Miss Kenichi - The Trail (November 2014)

Von der Behutsamkeit der Instrumentierung

Am Beginn steht der Mut von Katrin Hahner a.k.a. Miss Kenichi zum sehr langsamen und melancholischen 'Tale of Two Rivers', minimalistisch instrumentiert mit Harmonium und einer Prise Percussion. Doch das Album entwickelt sich mit jedem Song weiter und findet Höhepunkte in 'Who Are You' und 'The Ghost', doch allen Titeln gemeinsam ist der Einsatz von wenigen Instrumenten, so als ob sie der wunderbaren Stimme von Miss Kenichi ja nicht den Rang ablaufen sollen. Vielleicht ist das auch zu einem Teil dem Produzenten Earl Harvin zuzuschreiben, der ansonsten bei den Tindersticks am Schlagzeug sitzt. Fazit: richtig schöner melancholischer Pop & mit jedem Hördurchgang wird er noch schöner.
 

Nach oben

IAM Radio

IAM Sendeplan